Elisabeth Schanzer holt Silber und Bronze bei Bayerischer Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende fanden beim TSV Grafenau die Bayerischen Meisterschaften der Jugend und Schüler im Tischtennis statt. Dort trafen die jeweils besten 32 Spieler und Spielerinnen aus den sieben Bezirken zum jährlichen Saisonhöhepunkt aufeinander. In der Konkurrenz der Mädchen U18 startete  Elisabeth Schanzer während Johannes Schanzer bei den B-Schülern ins Rennen ging. Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen der Mädchenklasse hatte Elisabeth die Ziele in diesem Jahr etwas kleiner formuliert. „Eine Medaille wäre schon schön, aber bei der Konkurrenz wird es schwierig“. Doch bereits im gemischten Doppel klappte der erhoffte Medaillengewinn. An der Seite von Jan Schubert (TSV Ansberg) zog Elisabeth mit vier starken Siegen bis in das Finale. Auf dem Weg dorthin schalteten die beiden u. a. das an Nr. 1 gesetzte Mixed Simon Schöbel/Katharina Teufl (TV Längenau/DJK Landshut) und das an Nr. 4 gesetzte Mixed Manuel Kupfer/Jennifer Berner (TV Hilpoltstein/Wolframs-Eschenbach) aus. Im Finale mussten sich Elisabeth und ihr Partner Jan Schubert nur knapp gegen Ferenc Toth/Svenja Horlebein (SC Fürstenfeldbruck/TV Hofstetten) mit 1:3 geschlagen geben. Doch auch die Vizemeisterschaft wurde von beiden lautstark bejubelt.

BEM2012-mixed

Am zweiten Tag spielte Elisabeth groß auf. In der Doppelkonkurrenz gelang ihr zusammen mit ihrer Freundin Johanna Antes (DJK Weingarts) ebenfalls der Sprung aufs Podium. Hier wurden die beiden erst im Halbfinale von Sophia Kahler/Eva-Maria Maier (SV Niederbergkirchen/TSV Schwabhausen) in einem hart umkämpften Spiel gestoppt. Bronze damit für die beiden im Doppel der Mädchen.

Auch in der Einzelkonkurrenz konnte Elisabeth erneut überzeugen. Als Gruppenerste zog sie in das Achtelfinale. Dort traf sie auf ihre Doppelpartnerin Johanna Antes. Mit einem starken Auftritt und einem deutlichen 3:0 Sieg zog Elisabeth nun in das Viertelfinale ein. Hier hatte sie das wohl härteste Los der gesamten Konkurrenz  gezogen. Mit Eva-Maria Maier wartete Deutschlands Nr. 3 der Mädchenklasse und auch die spätere Siegerin auf sie.  In einem guten Spiel musste Elisabeth am Ende ihrer Gegnerin gratulieren, während Maier im Anschluss den Einzeltitel ohne Satzverlust gewann. Doch mit dem fünften Platz im Einzel konnte sie am Ende sehr zufrieden sein. Mit Silber und Bronze im Gepäck konnte Elisabeth die dieses mal kurze Heimreise von Grafenau antreten. Johannes hatte bei den B-Schülern eine enorm starke Gruppe erwischt. Er spielte gut mit, konnte aber Satzbälle und teilweise hohe Führungen nicht ausnutzen. Er war bei allen Spielen auf fast gleicher Augenhöhe, aber es fehlte halt die gewisse Kleinigkeit, die dann eben den Sieg ausmachte. Im Mixed als auch im Doppel schied Johannes jeweils in der ersten Runde aus. Für Johannes heißt es jetzt auf alle Fälle dranbleiben, denn der Abstand ist nicht ganz so groß.

 

Sportlerehrung der Stadt Hauzenberg

7 Geehrte stellte die Sparte Tischtennis in diesem Jahr

 

SportlerehrungTT2012

 

Sehr stark vertreten war die Sparte Tischtennis bei der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Hauzenberg am 30.11.2012. Gleich sieben Spieler und Spielerinnen erhielten die Ehrengeschenke oder den Ehrenbrief der Stadt. Auf eine herausragende Saison konnten unsere TT Künstler zurückblicken. Mit vielen Einzelerfolgen konnte Elisabeth glänzen. Auch Johannes Schanzer konnte tolle Ergebnisse im Einzelsport aufbieten und nicht zuletzt Monika mit ihrem Doppeltitel im November. Ein großer Erfolg war sicherlich die Niederbayerische Meisterschaft der B-Schüler in der Besetzung Johannes Schanzer, Josef Knödlseder, Johannes Dünnbier, Sebastian Kasberger und Jan Knon.

 

 

Niederbayerische Meisterschaften der Jugend und Schüler in Landau am 11.11.12

Hauzenberger zeigen starkes Tischtennis - Johannes Schanzer sichert sich Gold und Silber

 

Am 11.11.12 fanden in Landau die Niederbayerischen Meisterschaften der Jugend und Schüler statt. Mit dabei waren 5 Starter vom TV Hauzenberg, die allesamt starkes Tischtennis zeigten. Drei Titel, ein Vize und viele Siege standen zu Buche.

 

Ndb2012-JojoDaniel        Ndb12-Jose        Ndb2012-Fabian        Ndb2012-Eli

von links: Johannes Schanzer mit Daniel Rinderer, Josef Knödlseder, Fabian Peter und rechts Elisabeth Schanzer

 

Bei den Schülerinnen A konnte sich Melanie Fillafer in der Gruppe gut behaupten. Sie spielte bei allen Begegnungen mit, war jedoch manchmal noch zu ungeduldig im Punktabschluss. Trotzdem spielte sie gut und die Tendenz geht weiter nach oben. In der Mädchenkonkurrenz war Elisabeth Schanzer (TTC Fortuna Passau) eine Klasse für sich. Sie verwies die niederbayerischen Kontrahentinnen deutlich in die Schranken und wurde ohne Satzverlust Niederbayerische Meisterin. Damit gelang ihr der Hattrick. 3 x in Folge holte sie sich diesen Titel in Niederbayern. Auch im Doppel sicherte sie sich den Titel gemeinsam mit Carina Wenzke (TSV Kronwinkl). Bei den Schülern B startete Johannes Schanzer. In der Doppelkonkurrenz holte er sich zusammen mit Daniel Rinderer überlegen den Titel. Auch im Einzel zeigte Johannes eine starke Leistung und marschierte bis ins Finale durch. Dort wartete sein Doppelpartner Daniel auf ihn. In einem starken Spiel mit sehenswerten Ballwechseln musste er am Ende seinem Freund vom TV Ruhmannsfelden gratulieren. Johannes wurde somit Niederbayerischer Vizemeister. Bei den Schülern A war Josef Knödlseder am Start. Als Gruppendritter konnte er sich noch für die K-O. Runde qualifizieren. Dort traf er erneut auf Christopher Salzberger, gegen den er in der Gruppe denkbar knapp im fünften Satz verloren hatte. Nun zeigte sich Josef von seiner besten Seite und revanchierte sich mit einem grandiosen 3:0 Sieg für seine Vorrundenniederlage. Im Viertelfinale traf er nun auf Adrian Gaminek, den er ebenfalls in den fünften Satz zwang. Dort ging im dann die Luft ein wenig aus und er musste am Ende seinem Kontrahenten gratulieren. Trotzdem super gespielt. Im Doppel spielte Josef zusammen mit Christoph Eder (TTC Fortuna Passau). Nach einem klaren 3:0 Sieg trafen sie in Runde zwei gleich auf das an Nr. 1 gesetzte Doppel und den späteren Siegern Pfannenstein/Janker. Doch die beiden Buben waren unbeeindruckt und rangen den Favoriten alles ab. Trotzdem reichte es nicht ganz, denn im Entscheidungssatz hatten die beiden Kaderspieler ein Quentchen mehr Glück auf ihrer Seite. So schieden Josef und Christoph bereits im Viertelfinale aus. Bei den Jungen spielte Fabian Peter groß auf. In der Gruppenphase siegte er über Ostermeier mit 3:0 und verlor nach sehr gutem Spiel gegen den späteren Vizemeister Eben 1:3. Im Achtelfinale zeigte Fabian sehr offensives Tischtennis und zwang Quirin Göttl bis in den Entscheidungssatz. Dort geriet er gleich zu Beginn in zu hohen Rückstand, den er nicht mehr aufholen konnte und unterlag knapp 2:3. Trotzdem eine beachtliche Leistung von Fabian an diesem Tag. Im Doppel kam für Fabian zusammen mit Matthäus Jedralczyk (TV Freyung) bereits in der ersten Runde das Aus. Sehr zufrieden zeigte sich Uli mit den Leistungen seiner Schützlinge. Die Entwicklung von allen Spielern geht weiterhin nach oben und bei allen Teilnehmern zeigte sich eine Leistungssteigerung. Erfreulich ist zudem, dass sich neben Elisabeth nun auch Johannes Schanzer  für die Bayerischen Meisterschaften im Dezember in Grafenau qualifizieren konnte. Ein toller Erfolg für die Nachwuchsspieler.

 

 

Niederbayerische Meisterschaften der Erwachsenen am 28.10.2012 in Passau

 

An den  Niederbayerischen Meisterschaften beteiligte sich vom TV Hauzenberg in diesem Jahr nur Monika Schanzer bei den Damen B. In einem starken Teilnehmerfeld konnte Monika vor allem in der Gruppenphase voll überzeugen. Mit 2 Siegen (gegen Hochleitner und Paukner) und einer denkbar unglücklichen 2:3 Niederlage (Altschäffel J.) nach zwei vergebenen Matchbällen konnte sie sich für die K.O. Runde qualifizieren. Dort traf sie auf Cornelia Braumandl (TSV Ringelai), die die Konkurrenz an diesem Tag klar beherrschte. In einem ausgezeichneten Spiel musste Monika ihrer Gegnerin am Ende zum Sieg gratulieren. Beim Spiel um Platz drei waren dann die Kräfte etwas aufgebraucht und so ging dieses Spiel etwas überraschend verloren. Platz 4 am Ende für Monika im Einzel. Besser lief es hingegen im Doppel der Damen. Zusammen mit Conny Braumandl gewann Monika hier klar gegen das Doppel Hamann/Fuchs und sicherte sich somit die Niederbayerische Meisterschaft der Damen B.

 

 

Kreismeisterschaften der Jugend und Schüler A/B am 14.10.2012 in Schönbrunn und Ringelai

TV Hauzenberg erfolgreichster Verein bei den KEM 2012

 

Stark aufgetreten ist unser Nachwuchs bei den Kreismeisterschaften 2012. Mit insgesamt 3 Titeln und 3 Vizemeistern konnten unsere Youngsters glänzen.

In der Jugendkonkurrenz zeigte sich Fabian Peter von der besten Seite. Er zog bis in das Finale und wurde dort letztendlich nur vom Passauer Martin Donaubauer in seinem Siegeszug gebremst. Im Doppel spielte er jedoch stark auf und drehte dort den Spieß um. Hier holte sich Fabian den Titel zusammen mit Johannes Sollfrank vor Donaubauer/Paßberger.

Auch Florian Breitenfellner, Rene Zangl und Dominik Wandl spielten gut mit und konnten mit ihren Teilerfolgen sehr zufrieden sein.

 

Bei den A-Schülerinnen konnte Melanie Fillafer einen 2. Platz im Einzel belegen. In einem engen 5-Satz-Spiel gegen Laura Böhnke sicherte sie sich die Silbermedaille hinter Christina Praml. Im Doppel der  A-Schüler überzeugten einmal mehr Josef Knödlseder und Johannes Schanzer (Johannes startete hier eine Altersklasse höher). Sie marschierten ungefährdet in das Finale. Dort warteten die Passauer Eder/Maillinger. Mit einem starken 3:1 Sieg holten sich die beiden den Titel nach Hause.

 

Im Einzel überzeugte Josef in der Vorrunde, doch im K.O. hatte er plötzlich “Ladehemmung”. Etwas überraschend verlor er im Viertelfinale gegen den Freyunger Michael Riedl, der am Ende Vizemeister wurde. Sebastian Kasberger spielte gut und steigerte sich im Turnierverlauf. Leider gelang ihm der Einzug in die Endrunde nicht. Im Doppel schied er nach starker Leistung zusammen mit Janik Bürgermeister aus Passau im Halbfinale knapp mit 1:3 aus.

 

Bei den B-Schülern konnte gleich ein 2-fach-Erfolg im Einzel für den TV Hauzenberg gefeiert werden. Hier ging der Titel im Einzel an Johannes Schanzer, der sich in einem spannenden Finale gegen seinen Teamkollegen Johannes Dünnbier durchsetzte. Damit wurden beide Spieler ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie waren technisch als auch spielerisch die beiden besten Spieler des Tages

 

Etwas enttäuschend war hingegen die Doppelkonkurrenz. Hier schied das Favoritendoppel Johannes Dünnbier zusammen mit Sandro Scholz (Bad Höhenstadt) bereits in der ersten Runde gegen Pechura/Maurer aus Heining aus.

 

Sehr zufrieden zeigte sich damit auch Trainer Uli Schanzer am Ende des Tages mit den gebotenen Leistungen seiner Schützlinge. Das nächste Turnier wartet schon auf unsere Spieler. Am 11.11.2012 finden die Bezirksmeisterschaften in Landau statt. Dort starten gleich sechs Spieler/-innen unseres Vereins.

 

 

Bayerisches Ranglistenfinale am 22./23.09.2012 in Donauwörth

Elisabeth erreicht Top 10 Platzierung

 

Eli-2VRLT2012Am Wochenende 22./23.09.2012 wurde in Donauwörth das Bayerische Ranglistenfinale der Jugend  ausgetragen. Hier waren die 16 besten bayerischen Spielerinnen der Altersklasse U18 am Start. Mit von der Partie war auch Elisabeth, die sich im ersten Jugendjahr bereits sehr gut behaupten konnte. Nach ihrer schweren Erkrankung im Frühsommer und der anschließenden mehrwöchigen Trainings- und Wettkampfpause war dies ihr erstes großes Turnier mit Gegnerinnen aus Bundesliga, Regionalliga und Oberliga. Doch Elisabeth war trotz ihres Trainingsrückstandes unbeeindruckt (die anderen Spielerinnen befanden sich im Sommer teilweise 5 Wochen ununterbrochen im Trainingslager) und zeigte sich an den beiden Tagen sehr konzentriert. Sie war spielerisch als auch konditionell absolut ebenbürtig. Mit 5:10 Spielen belegte sie Platz 10 in diesem auserlesenem Feld. Herausragend sicherlich der 3:2 Sieg gegen die später Drittplatzierte Jennifer Berner, DJK Wolframs-Eschenbach, die auch das erste bayerische Ranglistenturnier in diesem Jahr für sich entscheiden  konnte. Einen klaren 3:0 Sieg fuhr Elisabeth gegen die letztjährige Bayerische B-Meisterin Victoria Dauter (Kolbermoor) ein. Drei weitere Siege konnte sie gegen Anja Eichner, Louise Keppler und Shanice Steinecke verbuchen.  Mit ein klein wenig mehr Glück hätten sogar vier Siege mehr und damit Platz 6 herausspringen können. Gegen Haike Zhang (Langweid), Johanna Antes (Weingarts), Sarah Mantz (Kolbermoor) und Svenja Horlebein (Hofstetten) unterlag Elisabeth jeweils im Entscheidungssatz in der Verlängerung. Hier stand Fortuna Elisabeth leider nicht zur Seite. Nichts desto Trotz - die spielerische Leistung von Elisabeth war hochklassig. Der Sprung in die neue Altersklasse ist gelungen. Nächste Woche beginnt für sie der Start in die Oberliga mit der Damenmannschaft des TTC Fortuna Passau. Wenn sie auch hier diese spielerische Leistung abrufen kann sind einige Überraschungen in der Saison möglich.

 

 

 

Südbayerischen Ranglistenturnier der Jugend, Schüler A und B

Elisabeth holt sich den Titel bei den U18 Mädchen, Johannes wird hervorragender Sechster bei den B-Schülern

 

Glänzend schnitten unsere beiden Teilnehmer beim 2. Südbayerischen Ranglistenturnier am Samstag, 14.07.2012 im schwäbischen Thannhausen ab. Bei diesem Turnier wurden die Fahrkarten für das bayerische Ranglistenfinale am 22./23.09.2012 in Donauwörth vergeben.

 

Mit einem tollen Turnierauftritt konnte Elisabeth erneut ihre Klasse beweisen. In einem starken Teilnehmerfeld verwies sie die Konkurrenz der Jahrgänge 95-97 auf die Plätze und musste nur eine knappe 5-Satz-Niederlage in der Vorrunde einstecken. Dies blieb jedoch auch ihre einzige Niederlage und so gewann sie die Rangliste am Ende deutlich. Vor allem in der Endrunde der besten  Spielerinnen zeigte sie offensives, frisches Tischtennis. So gewann sie gegen Anja Eichner, Aliyah Steinecke und Veronika Faltermeier alle Spiele klar mit 3:0. Verdient ging damit der Sieg an Elisabeth. Für sie ein herausragendes Ergebnis, ist sie doch erst in diesem Jahr in die neue Altersklasse U18 aufgestiegen. Damit hat sie bewiesen, dass sie auch in diesem Jahr wieder zu den Besten in Bayern gehört.

 

Eli-1-Aufschlag

Johannes-2LRLT

Siegerin bei den Mädchen U18 - Elisabeth

starker Sechster bei den B-Schülern - Johannes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres Ausrufezeichen setzte Johannes Schanzer bei den B-Schülern. Als klarer Außenseiter gestartet schaltete er einen Favoriten nach dem anderen aus. Hier zeigte sich der Fleiß der letzten Wochen und er konnte den Lohn dafür nun ernten. Herausragend die beiden klaren 3:0 Siege gegen Felix Wetzel (immerhin 8. bei den Deutschen Meisterschaften der U12) und Michael Kaffl, die beide dem Leistungszentrum Kolbermoor angehören. In seiner letzten Begegnung hatte er sogar noch Platz 4 in greifbarer Nähe, als er gegen den französischen Meister U11 Paul Decour denkbar knapp mit 11:13 im fünften Satz unterlag. Ein hervorragendes Turnier mit 7:4 Siegen von Johannes. Er hat auf jeden Fall aufhorchen lassen und sich einen guten Namen in Südbayern an diesem Tag gemacht.

 

2. Bezirksranglistenturnier der Schüler A am 24.06.2012 in Massing

 

Einen starken Eindruck hinterließen unsere beiden Starter beim 2. BRLT der Schüler A in Massing. Mit einem glänzenden 4. Platz durch Johannes Schanzer und einem starken 6. Platz von Josef Knödlseder überzeugten die beiden Burschen auf ganzer Linie. Das Ranglistenturnier war sehr gut besetzt, alle niederbayerischen Kaderspieler und Ranglistensieger waren am Start.

Seine derzeit aufsteigende Form konnte Johannes wieder zeigen. Als B-Schüler der jüngste Spieler am Start forderte er die A-Schüler heraus. Mit seinen druckvollen Spinbällen setzte er die älteren Konkurrenz stark unter Druck und bewies erneut sein Talent. Mit 4:3 Siegen belegte er den verdienten vierten Platz. Zudem war Johannes der beste Spieler aus dem TT-Kreis Passau.

Platz 4 für Johannes bei den A-Schülern

2BRLTJojo-SchA

Josef konnte mit seinen knallharten Schussbällen wieder vollauf überzeugen. Er zeigte sich bestens gelaunt und konnte klare Siege feiern. Er hatte sogar die Sensation auf dem Schläger, als er den Turniermitfavoriten Janker bis in den Entscheidungssatz zwang. Dort musste er zwar dem erfahreneren Spieler Janker gratulieren, doch die Aufmerksamkeit und der Respekt gehörte ihm. Die beiden Coaches Monika und Uli waren mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden.

 

2. Bezirksranglistenturnier der Jugend und Schüler B am 10.06.2012 in Abensberg

 

Stark aufgetreten sind unsere beiden B-Schüler Johannes Schanzer und Johannes Dünnbier beim 2. BRLT der Schüler B. Eine makellose Bilanz legte Schanzer hin. Mit 9:0 Spielen konnte er sich gegen die starke niederbayerische Konkurrenz durchsetzen und konnte sogar Favorit Rinderer in Schach halten. Die Freude bei Johannes S. darüber war riesig, denn es war sein erster Titel auf niederbayerischer Ebene in einem Einzelwettbewerb. Mit dieser starken Leistung hat er sich für das 2. Südbayerische Ranglistenturnier am 14.07.2012 in Günzburg qualifiziert.

Eine starkes Ergebnis war auch für den zweiten Hauzenberger zu verzeichnen. Dünnbier belegte den tollen vierten Platz und konnte sich gegenüber dem 1. Durchgang auf Bezirksebene gleich um drei Plätze verbessern. Mit 6:3 Spielen überzeugte Johannes D. ebenfalls auf ganzer Linie.

 

 

Etwas enttäuscht war Elisabeth mit ihrem 2. Platz. Sie unterlag im Finale knapp in fünf Sätzen ist jedoch ebenfalls für Südbayern in Günzburg qualifiziert. Oliver Gruber belegte einen guten dritten Platz und kann noch auf einen Härteplatz für Südbayern hoffen.

 

 

1. Joola Jena Junior Team Trophy

 

 

JJTT2012   JJtt2012Einzel

 

3 Siege und einen dritten Platz gab es für das Team TTC Fortuna Passau bei der 1. Joola Junior Trophy in Jena am langen Pfingstwochenende. Zusammen mit ihrer Partnerin Johanna Antes aus Weingarts startete Elisabeth Schanzer bei diesem erstmals ausgetragenem Turnier. Mit  Spielern und Spielerinnen aus ganz Deutschland, der Schweiz, Russland, China und Rumänien war es außerordentlich gut besetzt. Doch davon ließen sich die beiden Mädchen nicht einschüchtern und legten ein einwandfreies Turnier in der Altersklasse Schülerinnen A hin. Im Teamwettbewerb spielten die beiden Mädchen ausgesprochen gut. Nach zwei klaren 3:0 Siegen in der Gruppe über den Dahlenburger SK und den RSV Braunschweig 1 folgte am Samstagabend noch die 1. Runde in der Championsklasse. Hier trafen die beiden auf den Ostschweizerischen TT Verband mit den zwei Nationalspielerinnen Reust und Rehorak (Reust ist aktuelle Schweizer Meisterin der U15, Rehorak Vizemeisterin in der U15). Die Mädchen ließen sich nicht beirren und zeigten großes Tischtennis. Mit 3:2 (Schanzer und Antes punkteten jeweils gegen Rehorak und gewannen das Doppel) siegten die beiden Mädels und nun lag der Titel schon greifbar nah. Am Sonntagmorgen um 9.00 Uhr war dann das letzte Spiel im Teamwettbewerb gegen den TTV Vladimir aus Russland. Vom Vortagessieg noch beflügelt landeten die beiden einen überraschend glatten 3:0 Sieg über die beiden Russinnen, die im Einzelwettbewerb der JG 98 immerhin Platz 2 und 3 belegten. Die Freude war groß und den Schwung nahmen die beiden gleich in die Einzelkonkurrenz mit.  Beide Spielerinnen gewannen ihre Gruppe jeweils ohne Spielverlust. Im Viertelfinale konnte Elisabeth auch hier noch einmal einen knappen Sieg feiern, ehe im Halbfinale gegen die Schweizerin Reust Endstation war. Das Spiel um Platz 3 gewann sie jedoch wieder deutlich mit 3:0 gegen die Badenwürttembergerin Denise Ihrig. Johanna hatte ihr Viertelfinale knapp verloren, gewann jedoch die nächsten beiden Spiele klar und konnte sich damit Rang 5 sichern. Den Sieg in der Einzelkonkurrenz holte sich die Chinesin Liu Yunci aus Guangzou vor der Schweizerin Reust.

 

Aber nicht nur im Tischtennis räumten die beiden ab, nein auch bei den Abendveranstaltungen, die Teil des Turniers waren, überzeugten sie auf ganzer Linie. Im Wettbewerb der Teampräsentationen stellten sie die Stadt Passau  vor und bereicherten diesen Beitrag noch mit einem kleinen Bayerisch-Kurs. Die Jury war begeistert und der Sieg und 50 Trophy Punkte gingen damit an sie. Auch beim Karaokewettbewerb hatten die anderen Mannschaften keine Chance und schließlich hieß es auch hier -  “50 Points go to Passau”.  Die Endabrechnung der Team Trophy liegt noch nicht vor, aber mit den Leistungen werden sie sicher auch hier ganz weit vorne liegen.

 

2. Bezirksbereichsranglistenturnier der Schüler A am 20.05.2012 in Haselbach

 

2BRLT-SchA Haselbach
Hervorragend schnitten unsere Burschen beim 2. BBRLT in Haselbach ab. Josef Knödlseder belegte den ausgezeichneten dritten Rang und qualifizierte sich damit für das 2. BRLT am 24.06.2012. Stark spielte auch Johannes Dünnbier auf. Er belegte den vierten Platz und löste damit ebenfalls das Ticket zur Niederbayerischen Rangliste der Schüler A im Juni. Dort wird der TV Hauzenberg stark vertreten sein. Josef Knödlseder, Johannes Dünnbier, Melanie Luger sowie der freigestellte Johannes Schanzer vertreten hier unsere Vereinsfarben. Hut ab.

 

5. Platz bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler B am 05.05.2012 in Dillingen

 

Gut verkauft haben sich unsere Buben bei den Bayer. MM der Schüler B in Dillingen. Mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen gegen die klaren Favoriten kehrten unsere Jungs am späten Samstag Abend wieder nach Hause. In der ersten Begegnung boten sie zwar den schwäbischen Vertretern gut Paroli, es reichte dennoch nicht für einen Punktgewinn. Johannes Schanzer hatte sogar den Sieg gegen Tim Schlembach schon vor Augen, ehe er dann seinem Kontrahenten doch noch nach dem fünften Satz gratulieren musste. Zum Vergleich (Johannes 1250 Punkte - sein Gegner 1530). Auch Johannes Dünnbier konnte sein Spiel im fünften Satz nicht zumachen, obwohl er viele Chancen dazu hatte. Schade, denn diese beiden Spielgewinne hätten schon für den dritten Platz gereich, da beim  zweiten Spiel ein starkes 7:7 Unentschieden herausgespielt werden konnte. Im dritten Spiel war gegen den obb. Favoriten kein Kraut gewachsen. Doch auch hier hielt vor allem Johannes Schanzer gut mit und zwang die Nr. 2 bis in den Entscheidungssatz. Die Moral in der Mannschaft war gut, die Einstellung stimmte und nun kann es guter Dinge in der Turniersaison weitergehen.

 

Podiumsplätze beim Starzinger Turnier in Regensburg am 28.04.2012

 

 

2 x Silber und 2 x Bronze gab es für unsere Nachwuchsspieler Johannes Schanzer, Johannes Dünnbier und Josef Knödlseder. Bei den C-Schülern konnte Johannes Dünnbier erneut sein Talent unter Beweis stellen. Mit 3 Siegen und nur einer Niederlage im Halbfinale konnte er Bronze nach Hause bringen. Im Doppel musste er sich erst im Finale geschlagen geben. Silber damit für ihn.

 

Johannes Schanzer und Josef Knödlseder starteten bei den B-Schülern (Leistungsklasse A). Johannes konnte ebenfalls den dritten Platz erreichen. Im Doppel zeigten Johannes und Josef starke Leistungen und mussten sich erst im Finale geschlagen geben. Silber damit für die beiden.

 

Bayernpokal der Bezirksauswahlmannschaften - Johannes Dünnbier vertritt Niederbayern

 

Beim Bayernpokal der Schüler C Bezirksmannschaften durfte Johannes Dünnbier die Farben Niederbayerns vertreten. Mit starken Leistungen konnte Johannes dort aufhorchen lassen. 5 Siege steuerte der junge Hauzenberger bei und so gelang dem niederbayerischen Team am Ende ein ausgezeichneter 5. Platz in der Gesamtwertung

 

 

Niederbayerische Mannschaftsmeisterschaften der B-Schüler in Röhrnbach

 

Am Sonntag, 18.03.2012 fand in Röhrnbach das Bezirksfinale der Schüler B  Mannschaften in Niederbayern statt. Der niederbayerische Meister wurde aus den  Siegern der einzelnen Spielkreise des Bezirks ermittelt. Qualifiziert für das  Finale waren die Mannschaften DJK Altdorf, SC Roßbach, TTC Wallersdorf und der TV Hauzenberg. Der SC Roßbach trat kurzfristig am Turniertag nicht an. Gleich in der ersten Runde trafen unsere Buben auf die favorisierten Spieler der DJK  Altdorf (Kreis Landshut) und es schien als ob damit das Aus bereits in der ersten Runde besiegelt sei. Doch unsere Buben zeigten sich an diesem Tag von  ihrer besten Seite. In den Doppeln wurden die Punkte gleichmäßig verteilt.  Während Schanzer/Knödlseder mit 3:1 siegten, unterlagen Dünnbier/Knon mit 1:3.  Auch in den Einzeln verlief die Partie zunächst recht ausgeglichen und so stand  es nach dem ersten Durchgang 3:3. Nun folgte aber der spielentscheidende Moment  für Hauzenberg. Johannes Schanzer knackte die Nr. 1 der Altdorfer, Paul Haimerl  mit 3:1 und der erste nicht erwartete Punktgewinn konnte eingefahren werden. Da  auch Knödlseder gegen Brandmayer und Dünnbier gegen Schweiger gewannen, gingen  die Hauzenberger erstmals mit 6:3 deutlich in Führung. Mit einem Sieg von Babler  gegen Kasberger verkürzten die Altdorfer noch einmal auf 6:4. Die Sensation des  Tages gelang schließlich Johannes Dünnbier. Er rang in einem dramatischen 5-Satz  Match den völlig entnervten Haimerl nieder. Johannes Schanzer machte dann im  Anschluss den Sack gegen Schweiger zum 8:4 Endstand zu.

Beflügelt von diesem Sieg starteten die Buben nun in das Finale gegen den  Straubinger Vertreter TTC Wallersdorf. Und das war eine klare Angelegenheit für  die Hauzenberger. Nach zwei Doppelsiegen von Schanzer/Knödlseder und  Dünnbier/Kasberger und den Einzelsiegen von Schanzer gegen Pex und Dünnbier  gegen Geiger mussten lediglich Knödlseder gegen Neudecker und Knon gegen Leeb  ihre Einzel im ersten Durchgang an die Gäste abgeben. Im zweiten Durchgang  ließen die Hauzenberger keinen Spielgewinn mehr zu und konnten vier klare Siege  in Folge feiern. Mit einem verdienten 8:2 Sieg wurden die Buben  niederbayerischer Schüler-B Mannschaftsmeister. Damit haben sich unsere  Youngsters für die Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften am 05./06.05.2012 in  Dillingen qualifiziert. Dort treffen sie auf die Sieger der einzelnen Bezirke  aus ganz Bayern

 

Home   1. Herren   Training   Archiv