TV Hauzenberg erfolgreichster Verein bei Bezirksmeisterschaften in Landau

Hauzenberg. Am Sonntag fanden die diesjährigen  Bezirksmeisterschaften des Tischtennisnachwuchses in Landau a.d. Isar statt. In den Altersklassen U18, U15 und U13 wurden die Titel im Einzel und Doppel und zugleich die Qualifikationen für die Bayerischen Einzelmeisterschaften vergeben. Als erfolgreichster Verein konnte sich hier der TV Hauzenberg groß in Szene setzen. Vier Titel und ein dritter Platz war die hervorragende Bilanz nach einem langen Turniertag mit 124 Teilnehmern aus ganz Niederbayern. Bei den Mädchen U18 marschierte die 16-jährige Elisabeth Schanzer ohne Satzverlust durch die Konkurrenz und verbuchte damit ihren vierten Bezirkstitel in Folge. Zusammen mit Carina Wenzke (TSV Kronwinkl) konnte sie zudem den Titel im Doppel erfolgreich verteidigen. Bei den A-Schülern U15 sorgte der 13-jährige Johannes Schanzer für Titel Nummer drei der Sparte. Er gewann die Einzelkonkurrenz souverän und konnte damit erstmals den Titel des Niederbayerischen Meisters feiern. Auch der Doppeltitel dieser Altersklasse ging nach Hauzenberg. Das eingespielte Duo Johannes Schanzer und Josef Knödlseder wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherten Hauzenberg damit Titel Nummer vier. Johannes Dünnbier erspielte bei den B-Schülern U13 noch einen weiteren Podiumsplatz. Als Drittplatzierter rundete der Youngster der Sparte das tolle Ergebnis des TV Hauzenberg ab. Zweimal bis ins Achtelfinale im Einzel kämpften sich Fabian Peter bei den Jungen und Josef Knödlseder bei den A-Schülern. Auch Sebastian Kasberger konnte spielerisch durchaus überzeugen, schied jedoch bereits in der Vorrunde aus. Sehr zufrieden zeigte sich Coach Ulrich Schanzer, denn von den sechs gestarteten Spielern des kleinen Tischtennisvereins schafften gleich drei davon den Sprung zu den Bayerischen Meisterschaften, die am 07./08.12.2013 in Ochsenfurt ausgetragen werden.

Elisabeth gewinnt erstmals die Bezirksmeisterschaften der A-Klasse

Einen schönen Erfolg konnte Elisabeth bei den Niederbayerischen Meisterschaften der Damen und Herren

verbuchen. In der A-Klasse konnte sie sich erstmals den Einzeltitel holen. Sie gewann das Turnier recht souverän und verwies Melanie Wenzke (Kronwinkl) und ihre letztjährige Teamkollegin aus der Oberliga, Julia Ritter (TV Dingolfing), auf die weiteren Podiumsplätze. Auch im Doppel war die junge Hauzenbergerin erfolgreich. Zusammen mit ihrer Freundin Melanie Wenzke konnte das “Jugenddoppel” ihre Gegnerinnen Susanne Mader und Julia Ritter im fünften Satz bezwingen.

 

Perfekter Saisonstart für Hauzenbergs Herren- und Jugendteam

Besser könnte es momentan bei den Tischtennisspielern des TV Hauzenberg gar nicht laufen. Mit 10:0 Punkten und einem traumhaften Spielverhältnis von 45:2 Spielen liegt die 1. Herrenmannschaft momentan an der Tabellenspitze der 2. Kreisliga Passau Süd. Gleich viermal konnte die Mannschaft einen 9:0 Sieg feiern. Das gab es schon lange nicht mehr in der rührigen TV-Sparte. Doch der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Neben den drei erfahrenen Spielern Thomas Dünnbier, Ulrich Schanzer und Tobias Waschinger sorgen vor allem die drei eingesetzten Jugendspieler Elisabeth Schanzer, deren Bruder Johannes und Fabian Peter für Furore in der Liga. Großen Respekt verdient der Einzug in die Endrunde des Eckhardt Pokals der Herren Kreisligen, den die drei Jugendlichen im Alleingang souverän meisterten. Am 15. Dezember wird diese in Haus im Wald ausgetragen und mit dem SV Röhrnbach, der DJK Kirchberg v. Wald und der DJK Sonnen warten harte Brocken auf die drei Teenies des TV Hauzenberg. Ebenfalls noch ungeschlagen ist die 1. Jugendmannschaft in der höchsten niederbayerischen Liga (1. Bezirksliga) bislang. Mit 8:0 Punkten liegt man punktemäßig gleichauf mit dem Tabellenführer TTC Fortuna Passau. Auch hier zeigen sich die Spieler E. Schanzer, Peter, J. Schanzer, Josef Knödlseder und Johannes Dünnbier von ihrer besten Seite. Die konsequente und gute Jugendarbeit zahlt sich nun vollends aus, sowohl bei den Spielen der Jugend als auch bei den Erwachsenen, so Trainer Ulrich Schanzer.

Titelflut für Hauzenberger Tischtennisnachwuchs

5 Titel und zwei weitere Podiumsplätze bei Kreismeisterschaften erzielt

Eli-schoenberg

Jojo-schoenberg

jojo-jose-schoenberg

Fabi-schoenberg

Elisabeth Schanzer

Johannes Schanzer

Josef Knödlseder mit Johannes

Fabian Peter

 

 

 

 

 

 

Phänomenal. So kann man die Titelausbeute der Nachwuchsspieler der Sparte Tischtennis des TV Hauzenberg bezeichnen. Bei den Kreismeisterschaften des TT-Kreis Passau am vergangenen Sonntag waren die jungen Ballkünstler des TV Hauzenberg die erfolgreichsten Akteure der Meisterschaft. 5 Meistertitel, einen Vizemeister und einen dritten Platz konnte die kleine Sparte aus der Granitstadt feiern. Unumstritten die beste Spielerin im Kreis Passau ist bei den Mädchen Elisabeth Schanzer. Zum siebten Mal in Folge ging der Kreismeistertitel an die junge Spielerin. Bei den Jungen war Fabian Peter an diesem Tag unschlagbar. Im Finale setzte er sich klar gegen Andreas Jäger vom SV Haus im Wald durch. Während des gesamten Turniers gab Peter keinen einzigen Satz ab und unterstrich damit noch einmal seine gute Leistung. Zusammen mit Elisabeth Schanzer konnte Peter auch den Titel im Doppel der Jungen nach Hauzenberg holen. Bei den A-Schülern dominierte Johannes Schanzer die Konkurrenz. Größte Gefahr kam hier lediglich aus dem eigenen Lager. Josef Knödlseder zeigte sich im Halbfinale in bester Form und konnte als einziger Gegner Schanzer bis in den fünften Satz zwingen. Am Ende siegte Schanzer und er gewann auch das anschließende Finale gegen Janik Bürgermeister (Fortuna Passau) klar. Josef Knödlseder belegte den vierten Platz im Einzel. Er musste Pascal Pechura (Heining) nach fünf umkämpften Sätzen zur Medaille gratulieren. Platz 5 gab es für Sebastian Kasberger im Einzel, der sich mit gutem Offensivspiel aus der Vorrunde spielte und im Viertelfinale gegen seinen Teamkollegen Knödlseder ausschied. Im Doppel überrollten Schanzer J./Knödlseder die Konkurrenz regelrecht und gewannen auch hier überlegen. Bei den B-Schülern erreichte Johannes Dünnbier den zweiten Platz. Bis zum Finalspiel blieb Dünnbier ohne Satzverlust aus Vorrunde und Halbfinale. Im Finale wartete Sandro Scholz (Heining) und erst nach einem spannenden 5-Satz Krimi unterlag der junge Hauzenberger in der Verlängerung. Im Doppel belegte er zudem noch Platz 3 zusammen mit Marcel Uhrmann (Thyrnau).

 

2. Bayerisches Ranglistenturnier der Jugend und Schüler B am 21./22.09.2013 in Scheinfeld

Eli-2VRLT-2013Elisabeth belegt den starken 5. Platz bei den Mädchen

Bayerns beste Nachwuchstischtennisspieler/-innen  trafen sich am Wochenende im mittelfränkischen Scheinfeld zum Saisonfinale der  bayerischen Ranglistenserie. Das 2. Bayerische Ranglistenturnier ist neben den  Bayerischen Meisterschaften, das wichtigste Turnier auf bayerischer Ebene im Nachwuchsbereich. Hier werden die  Startplätze für das Deutsche Top 48 Ranglistenturnier vergeben. Das starke Teilnehmerfeld war mit zahlreichen  Spielerinnen aus Regional- und Oberliga und Kadermitgliedern des BTTV  bestens besetzt. Mit dabei war die 16-jährige Elisabeth Schanzer vom TV  Hauzenberg, die in der Mädchenklasse U18 startete. Und die junge Hauzenbergerin  konnte wieder vollauf überzeugen. Mit 10:5 Siegen, darunter ein Sieg über die  junge Nationalkaderspielerin Sarah Mantz vom SV DJK Kolbermoor, erreichte Elisabeth den starken 5. Platz. Damit Damit war auch das Hauptziel, die Quali für das Top 48 des DTTB, in der Tasche. Diese Leistung ist umso mehr  bemerkenswert, da sich die junge Sportlerin vor drei Wochen während des  Trainings einen 2-fachen Bänderriss am rechten Sprunggelenk zuzog. Die  Entscheidung am Turnier teilzunehmen fiel erst 2 Tage vor dem Wettkampf. €ž Am 02./03.11.2013 geht es  dann  mit dem DTTB Top 48  in Ahlten (Niedersachen)weiter,  ehe Mitte Dezember die Bayerischen Einzelmeisterschaften auf dem Programm stehen.

 

Johannes Schanzer sorgt bei den Leichtathleten für Furore

Mehr als eine gute Figur machte Johannes bei den Mehrkampfmeisterschaften des Kreises Passau.

Bei den Kreismeisterschaften der Mehrkämpfer am 28.07.2013 zeigte Johannes sein vielfältiges sportliches Talent. Tischtennis als Wettkampfsport, Klettern als Ausgleichssport und jetzt mal kurz eine Leichtathletikeinlage. Einfach so, ohne Training und Vorbereitung nahm er bei dieser Meisterschaft teil. Lediglich das Bergsportfest in Ortenburg und das Schulsportfest am Gymnasium bereiteten ihn auf diesen Wettkampf vor. Um so erstaunlicher waren seine Ergebnisse. Mit 1754 Punkten (75m 10,84; Weit 4,94 m; Hoch 1,40m; Ball 50,00m) belegte er den 2. Platz hinter Johannes Hebert, ebenfalls vom TV Hauzenberg. Hebert ist aktuell  Bayerns bester Mehrkämpfer der Altersklasse M13. Doch nun kommt der eigentliche Wahnsinn. Mit o.g. Punktzahl katapultierte sich Johannes Schanzer auf Platz 7 der aktuellen bayerischen Leichtathletikrangliste in Bayern der Klasse M13. Zudem konnte er mit seinen 4,94 m im Weitsprung auf Platz drei der bayerischen Rangliste der Jahrgänge 2000  nach vorne springen. Welch ein Talent würde in diesem Burschen stecken !!

2. Südbayerische Ranglistenturnier der Jugend und Schüler A/B in Neuried obb. am 13.07.2013

Das letzte, aber auch eines der wichtigsten Turniere fand am 13.07.2013 in Neuried statt. Beim 2. Südbayerischen Ranglistenturnier werden die letzten Startplätze für das Bayerische Ranglistenfinale am 21./22.09.2013 in Scheinfeld vergeben. Mit dabei waren gleich 3 Spieler des TV Hauzenberg mit dem Ziel einen Startplatz zu ergattern oder wenigstens TTR-Ranglistenpunkte sammeln.

Bei den Mädchen startete Elisabeth, die seit 01.07.2013 nun wieder für den TV Hauzenberg aufschlägt. Und die Rückkehr nach Hauzenberg kann gleich ordentlich gefeiert werden. Sie belegte mit 7:1 Spielen den starken 2. Platz, punktgleich mit der Erstplatzieren Hanslick. Hier hatte Elisabeth zwar gewonnen, aber im letzten Spiel des Tages lies sie sich noch die Butter vom Brot nehmen. Mit einer unglücklichen 2:3 Niederlage gegen Keppeler musste sie Hanslick auf der Zielgeraden noch vorbeiziehen lassen. 2. Platz ist super - was will man mehr!

Bei den A-Schülern ließ Johannes Schanzer aufhorchen. Er besiegte in seiner Gruppe Felix Wetzel (3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften U12) und sorgte zudem mit dem Sieg gegen Messelberger aus der Kolbermoorer Talentschmiede für einen weiteren Paukenschlag. Am Ende hatte er wieder Pech und kam knapp nicht aus der Vorrundengruppe. Auch in der Endrunde zeigte er sich in Topform und gewann noch alle drei Spiele. Mit 5:3 Siegen belegte er Platz 9.

Bei den B-Schülern konnte Johannes Dünnbier vollauf überzeugen. Er wies eine hervorragende 4:5 Bilanz auf und hatte beim letzten Spiel sogar noch einen Sieg auf dem Schläger. Trotzdem konnte er im südbayerischen Feld der B-Schüler mithalten. Der Abstand ist kleiner geworden und das Training der letzten Wochen hat sich ausgezahlt.

Respekt an alle drei Nachwuchsakteure. Jetzt heißt es nach einer kurzen Trainingspause - dranbleiben - und dann mit Vollgas in die neue Mannschaftssaison starten.

Elisabeth Schanzer legt eine erfolgreiche Turnierserie hin!

Sehr erfolgreich verliefen die letzten Turniere von Elisabeth bei den Damen und in der Jugend. Nach dem starken 4. Platz beim Südbayer.RLT der Damen A konnte Elisabeth am 22.06.2013 in Kösching an ihre guten Leistungen anknüpfen. Im Bayerischen Ranglistenfinale (dort treten jeweils die besten 5 Spielerinnen der Damen A aus Nord- und Südbayern gegeneinander an) zeigte sich Elisabeth spielerisch in guter Laune. Mit einem guten 8. Platz kehrte sie aus Kösching zurück. Damit hat sie auch die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften der Damen/Herren A erstmals in der Tasche.

Am 29.06.2013 stand nun das 1. Bayerische Ranglistenturnier der Jugend auf dem Programm. Im Turniermodus Jeder gegen Jeden musste Elisabeth neun Spiele gegen die bayerischen Spitzenspielerinnen aus dem Nachwuchsbereich absolvieren. Sie zeigte an diesem Tag offensives Tischtennis und konnte Sieg um Sieg verbuchen. Am Ende stand eine gute 6:3 Bilanz auf dem Papier, was letztlich den etwas undankbaren 4. Platz bedeutete. Die Chance auf Platz drei hatte Elisabeth im Duell gegen Shanice Steinecke (Fürstenfeldbruck) liegen gelassen. Nach jeweils hoher Führung in allen Sätzen gelang es Elisabeth nicht die Sätze zuzumachen. Trotzdem ist der 4. Platz eine Klasse Leistung. Entscheidend ist nun, dass sich Elisabeth für den 2. Durchgang qualifiziert. Dieser findet am 21./22.09.2013 im mittelfränkischen Scheinfeld statt.

2. Bezirksranglistenturnier der Schüler A am 09.06.13 in Abensberg

2BRLT-A-2013-JohS

Am Sonntag wurde in Abensberg der 2. Durchgang auf Bezirksebene für die Schüler A ausgetragen. Hier ging es für die jungen Burschen um die Qualifikation für das 2. Südbayerische Ranglistenturnier am 13. Juli 2013 in Neuried. Aus Hauzenberger Sicht verlief das Turnier sehr gut, denn alle drei Spieler konnten trotz der langen Anfahrt (Aufstehen war spätestens um 5.45 Uhr angesagt) und den Sorgen um Hochwasser und Straßensperren überzeugen. Johannes Schanzer konnte seinen Sieg vom 1. Bezirksranglistenturnier wiederholen und sich somit auch dieses mal den Titel holen. Zwar nicht ganz mit weißer Weste, aber mit 7:1 Spielen lag er trotzdem weit vor seinen Verfolgern. Titel und Quali für Südbayern hat er damit in der Tasche.  Einen starken 5. Platz konnte sich Johannes Dünnbier erspielen. Mit 4:4 Spielen und dem besten Satzverhältnis (drei Spieler lagen gleich-auf) überzeugte er auf ganzer Linie. Platz 7 sprang am Ende für Josef Knödlseder, ebenfalls mit 4:4 Spielen aber dem schlechtesten Satzverhältnis, heraus. Für ihn sicher nicht ganz das gewünschte Ergebnis, aber trotzdem o.k.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Südbayerisches Ranglistenturnier der Damen A am 02.06.2013 in Kösching

Erstmals hat Elisabeth bei einem Südbayerischen Ranglistenturnier der A-Klasse Damen mitgespielt. Und gleich konnte sie vollauf überzeugen. Im obb. Kösching nahe Ingolstadt wurden die Tickets für das Bayerische Ranglistenfinale ausgespielt. Das Feld war mit vielen jungen Spielerinnen besetzt, was jedoch die Qualität nicht schmälerte. Ganz im Gegenteil. 5 Spielerinnen des BTTV-Kaders standen Elisabeth am Tisch gegenüber, die allesamt Bayernliga, Oberliga oder auch 2. BL spielen. Doch Elisabeth zeigte sich nervenstark und in guter Form. Sie gewann Spiel um Spiel und ließ sich von Niederlagen nicht aus ihrem Konzept bringen. Ziel war Platz 4 und dieses Ziel erreichte sie mit 6:3 Siegen klar und deutlich. Damit hat sie bei ihrem ersten Start auf südbayerischer Damenebene gleich den Sprung ins Bayernfinale geschafft. Dort wird sie auf schwere Konkurrenz treffen, aber sicherlich nicht chancenlos sein.

 

2. Bezirksranglistenturnier der Jugend und Schüler B am 02.06.2013 in Roßbach

2BRLT-2013-Fabi
4. Platz für Fabian
2BRLT-2013-JD
3. Platz für Johannes

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr gut spielten unsere Burschen am Sonntag beim 2. BRLT in Roßbach. Johannes Dünnbier konnte bei den B-Schülern überzeugen und mit 8:2 Spielen einen guten dritten Platz erreichen. Damit verpasste er nur denkbar knapp die Quali zum 2. Südbayerischen Ranglistenturnier. Aber er kann noch auf einen Härteplatz hoffen, denn er war spielgleich mit dem Zweitplatzierten. Bei den Jungen erspielte sich Fabian Peter einen ausgezeichneten 4. Platz. Als Nachrücker kurzfristig ins Feld gerückt nutzte er diese Chance und zeigte offensives Tischtennis. 3:4 Spiele standen am Ende zu Buche in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Platz 7 erspielte sich Johannes Schanzer, der bei den Jungen der absolute Youngster war. Trotzdem konnte er zwei Siege feiern und konnte in allen Partien gut mithalten.

1. Südbayerisches Ranglistenturnier der Jugend, Schüler A und Schüler B am 11.05.2013 in Gilching

Platz 3 für Elisabeth bei den Mädchen

Mit einem starken Ergebnis kehrten die drei Hauzenberger TT-Cracks vom 1. Südbayerischen Ranglistenturnier in Gilching zurück. Elisabeth und Johannes Schanzer und Johannes Dünnbier vertraten die Hauzenberger Sparte bestens.

Sehr gut konnte sich Elisabeth bei den Mädchen U18 in Szene setzen. Trotz der widrigen Umstände, dass sie als einzige Spielerin seit Anfang Dezember kein Verbandsspiel mehr hatte konnte sie mehr als nur gut mithalten. In der Vorrundengruppe überzeugte sie mit 6:0 Spielen und gewann damit ihre Gruppe. In der Endrunde musste sie dann zwar zwei Niederlagen einstecken (gegen die spätere Siegerin im 5. Satz zu 8 verloren), konnte jedoch die restlichen Spiele für sich entscheiden. Nach 12 Stunden Turnier (Hallenöffnung war um 8.00 Uhr und um kurz nach 20.00 Uhr war Elisabeth mit dem letzten Spiel fertig) konnte sie Platz drei feiern. Damit erreichte sie neben dem Podestplatz auch die direkte Qualifikation für das 1. Bayerische Ranglistenturnier am 29.06.2013 in Schwabhausen.

Johannes Schanzer ließ bei den A-Schülern aufhorchen. In der Gruppe hatte er etwas Pech, denn das entscheidende Spiel um den Einzug in die Endrunde der besten sechs verpasste er im fünften Satz um 2 Bälle. Doch trotzdem spielte er gegen die Bayernligaspieler mächtig auf und konnte gegen Mitfavorit Schlembach sogar einen Sieg feiern. Mit vier gewonnenen Spielen belegte er am Ende den 9. Platz. Mit den 2 Bällen mehr wäre sogar Platz 5 drin gewesen.

Johannes Dünnbier konnte ebenfalls zwei Siege einfahren. Im direkten Niederbayernduell unterlag er zwar dem Bad Höhenstädter Scholz, doch am Ende lag er einen Platz vor ihm, da sich  Johannes zum Ende des Turniers noch steigern konnte. Platz 13 kam für unseren Youngster am Ende heraus.

Beide Johannes müssen sich nun wieder über die Bezirksrangliste für den 2. Durchgang auf Südbayern qualifizieren. Die Chancen stehen auch diesmal gut, aber es wird für beide nicht leicht.

 

Elisabeth Schanzer und Johannes Schanzer holen sich die Vereinsmeistertitel 2013 bei den Herren und in der Jugend

Schüler A Doppel Johannes Schanzer und Josef Knödlseder sorgen für Paukenschlag im Doppelbewerb der Erwachsenen

 

 

Am 27.04.2013 wurde die traditionelle Vereinsmeisterschaft der Erwachsenen im Einzel und Doppel ausgetragen. Mit 12 Teilnehmer konnte die Sparte ein überraschend großes Feld stellen. Aber nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ war die Meisterschaft bestens besetzt. Drei Wochen vorher wurde die Jugendmeisterschaft mit 6 Spielern ausgetragen. Hier ein kurzer Überblick der Sieger. Für die Sensation sorgte sicher das Schüler A Doppel Johannes und Josef, die sich den Titel im Herrendoppel sicherten. Auf dem Weg dorthin schalteten sie u.a. die Vorjahresmeister Andi/Nörf aus und gewannen das Finale gegen Elisabeth/Fabian mit 3:2. Ein ausführlicher Bericht folgt noch.

 

Herren Einzel:

    1. Elisabeth Schanzer

    2. Fabian Peter

    3. Johannes Schanzer

    4. Andreas Stefan

    5. Andreas Stemp

    6. Ulrich Schanzer

    7. Josef Knödlseder

    8. Johannes Dünnbier

    9. Richard Schätzl

    10. Monika Schanzer

    11. Josef Kasberger

    Thomas musste nach den Doppeln, während seines ersten Einzels leider verletzungsbedingt aufgeben.

     

Herren Doppel:

    1. Johannes Schanzer / Josef Knödlseder

    2. Elisabeth Schanzer / Fabian Peter

    3. Andreas Stefan / Andreas Stemp

    4. Ulrich Schanzer / Monika Schanzer

    5. Thomas Dünnbier / Johannes Dünnbier

    6. Josef Kasberger / Sebastian Kasberger

Einzel Jugend:

    1. Johannes Schanzer

    2. Josef Knödlseder

    3. Johannes Dünnbier

    4. Rene Zangl

    5. Florian Breitenfellner

    6. Dominik Wandl

Doppel Jugend:

    1. Johannes Schanzer / Rene Zanlg

    2. Josef Knödlseder / Johannes Dünnbier

    3. Florian Breitenfellner / Dominik Wandl

 

TV Hauzenberg - Niederbayerns Talenteschmiede

Gleich drei Titel gab es am Wochenende zu feiern

 

1BRLT-alleHauzenberger

Hauzenberg. Am Sonntag wurde das 1. Bezirksranglistenturnier der Tischtennisjugend Niederbayern in Plattling ausgetragen. Dort trafen die qualifizierten Spieler der Bezirksbereiche Ost und West aufeinander um die Qualifikation für das Südbayerische Ranglistenturnier auszuspielen. Der TV Hauzenberg hatte gleich fünf Spieler und Spielerinnen im Rennen und alle konnten auf ganzer Linie überzeugen. Die Geschwister Elisabeth und Johannes Schanzer wurden ihrer Favoritenrolle auf den Titel dabei absolut gerecht. Beide waren von allen Kreis- und Halbbezirksturnieren freigestellt und griffen erst in Plattling in das Turniergeschehen ein. Mit einer 10:0 Spielbilanz sicherte sich Elisabeth Schanzer den Sieg und verwies die Konkurrenz damit deutlich auf die weiteren Plätze.

 

Johannes-1BRLTBei den Schülern A feierte Johannes Schanzer einen klaren Start – Ziel Sieg. Mit 7:0 Spielen und nur einem abgegebenen Satz sicherte er sich den Titel, obwohl er erst dieses Jahr in die neue Altersklasse der A-Schüler aufgestiegen ist. Bei den B-Schülern konnte sich Johannes Dünnbier gut in Szene setzen. Er erspielte sich den starken vierten Platz und verpasste die Quali damit nur hauchdünn. In einem dramatischen Spiel um Platz drei musste er sich im Entscheidungssatz seinem Gegner nach großem Kampf mit 14:16 knapp geschlagen geben. Bei den Jungen überzeugte Fabian Peter auf ganzer Linie. Gegen die starke Konkurrenz aus Bezirks- bis Oberliga lieferte er starke Ballwechsel ab. Drei sehr gut herausgespielte Siege und fünf knappe Niederlagen konnte der  junge Hauzenberger am Ende für sich verbuchen. Melanie Fillafer belegte bei den A-Schülerinnen zudem noch Platz 11.

Zeitgleich zum Bezirk wurde der 2. Durchgang auf Kreisebene ausgetragen. Nach 4-wöchiger Verletzungspause stieg Josef Knödlseder bei den A-Schülern nun in die Turnierserie ein. Er gewann die Kreisrangliste in Fürstenzell mit einer fabelhaften 8:0 Bilanz und gewann das Turnier damit eindrucksvoll.

 

Während die Geschwister Schanzer nun am 11. Mai im oberbayerischen Gilching um die Südbayerischen Meisterehren spielen, gehen die weiteren Hauzenberger Talente nun im Halbbezirk Ost am 14. April in Eging bei den Jungen und Schülern B und am 12. Mai in Altdorf bei den Schülern A wieder auf Titeljagd. (ms)

1. Bezirksbereichsranglistenturnier am 24.02.2013 in Simbach

2 Teilnehmer - 2 sind weiter - 100 % Erfolg

 

Beim 1. BBRLT Ost konnten unsere beiden Teilnehmer Fabian Peter (Jungen) und Johannes Dünnbier (Schüler B) wieder voll überzeugen. In einem sehr starken Teilnehmerfeld präsentierte sich Fabian in sehr guter Form. Mit einem starken Turnier bei dem er sich keinen Ausrutscher erlaubte belegte er den sehr guten fünften Platz und hat damit die Quali für das 1. Bezirksranglistenturnier am 10.03.13 in Plattling in der Tasche. Für Fabian ein toller Erfolg und damit konnte er den Lohn seines Trainingsfleißes nun endlich einheimsen. Bei den B-Schülern war Johannes Dünnbier Mitfavorit auf den Sieg, doch dieser ging etwas überraschend nach Plattling zu David Weber. Johannes zeigte ansprechende Leistungen und nach seiner Verletzungspause geht seine Form langsam wieder aufwärts. Mit Platz drei gelang ihm der Sprung aufs Podium und damit ist auch Johannes in Plattling mit dabei. Dort will er sicherlich Revanche nehmen und zeigen was in ihm steckt. Melanie Fillafer kam kampflos bei den Schülerinnen A eine Runde weiter und darf sich nun auf Bezirksebene messen. Pech hatte Josef Knödlseder. Auf Grund einer Schulterverletzung konnte er auf Halbbezirk nicht starten. Er wäre Mit-Favorit auf den Turniersieg der Schüler A gewesen, aber alles Wenn und Aber hilft nichts, wenn man verletzt ist. Er muss nun auf Kreisebene in Bad Höhenstadt in die Turnierserie starten und auf den 2. Durchgang hoffen.

 

In Plattling stellt der TV Hauzenberg ein großes Aufgebot. Neben Fabian Peter (Jungen), Melanie Fillafer (Schülerinnen A) und Johannes Dünnbier (Schüler B) werden nun auch Johannes Schanzer (Schüler A) und Elisabeth Schanzer (Mädchen) in die Turnierserie eingreifen, die bis Bezirk freigestellt waren. Dort wollen sich dann alle Hauzenberger von ihrer “Schokoladenseite” zeigen.

 

1. Kreisranglistenturnier der Jugend und Schüler A und B am 03.02.2013 in Hauzenberg.

Platz drei für Fabian bei den Jungen

FabiKRLT

Als sehr guter Ausrichter präsentierten wir uns am Sonntag beim 1. KRLT des Nachwuchses. In zwei Hallen stellten wir den Teilnehmern mit 10 Tischen beste Spielbedingungen zur Verfügung. Leider konnten wir am Ende nur 33 Teilnehmer zu diesem Turnier begrüßen. Schade, denn als Ausrichter bereitet man so ein Turnier tagelang vor. Nichts desto trotz, die anwesenden Spieler und Spielerinnen kämpften um die Quali für die nächste Runde. Diese ist am 24.02.2013 in Simbach am Inn mit dem 1. Bezirksbereichsranglistenturnier. Nun aber zu unseren Teilnehmern:

 

In der Jungenkonkurrenz konnte sich Fabian Peter den 3. Platz erspielen. Nach einer makellosen Vorrunde musste er lediglich in der Endrunde zwei Niederlagen einstecken. Mit dem 3. Platz kann er am Ende trotzdem sehr zufrieden sein. Zudem hat er damit das Ticket für Simbach in der Tasche. Auch Rene Zangl konnte überzeugen. In der Vorrunde hatte er fast die Sensation auf dem Schläger, als er den späteren Turniersieger Frasch bis in den fünften Satz zwang, dann aber doch noch verlor. In der Trostrunde ließ er noch einmal aufhorchen und gab kein einziges Spiel mehr ab. Platz 9 für ihn als Sieger der Trostrunde. Platz 10 ging an Florian Breitenfellner und 14. wurde Dominik Wandl.

 

Bei den A-Schülern war aus Hauzenberger Sicht nur Sebastian Kasberger am Start. Bei ihm ist es spielerisch immer ein auf und ab. Schade eigentlich, denn er hätte deutlich mehr auf dem Kasten, wenn er einfach mal konsequent durchspielen würde. Am Ende belegte er einen guten 5. Platz und verpasste die Quali damit denkbar knapp.

 

Bei den A-Schülerinnen war Melanie die einzige Teilnehmerin. Damit ist sie für Simbach qualifiziert.

 

Ebenfalls für das 1. BBRLT ist bereits Johannes Dünnbier bei den B-Schülern und Josef Knödlseder bei den A-Schülern qualifiziert. Beide mussten auf Grund ihrer guten Leistungen im Vorjahr beim Kreisranglistenturnier in Hauzenberg nicht mitspielen. Johannes Schanzer und Elisabeth Schanzer steigen erst im März beim 1. Bezirksranglistenturnier in die Turniersaison ein. Damit ist der TV Hauzenberg bestens vertreten.

 

 

52. Carl-Theo Salberg Gedächtnisturnier in Straubing

 

Gleich zu Jahresbeginn starteten 3 Hauzenberger und eine “Fast” Hauzenbergerin am 06.01.2013 in Straubing zum Ersten Turnier des Jahres 2013. Bei den B-Schülern spielten Johannes Schanzer und Johannes Dünnbier mit. Johannes Schanzer gewann zusammen mit Daniel Rinderer vom TV Ruhmannsfelden den Doppelwettbewerb. Im Einzel ließ er anschließend einen dritten Platz folgen. Für Johannes Dünnbier reichte es zu Silber im Doppel zusammen mit Weber vom TTC Plattling. Im Einzel erreichte Johannes Dünnbier das Viertelfinale. Bei den A-Schülern konnte Josef Knödlseder eine Silbermedaille im Doppel zusammen mit Janik Bürgermeister vom TTC Fortuna Passau gewinnen. Im Einzel schied er nach souveräner Vorrunde im Viertelfinale aus.

Bei den Mädchen sicherte sich Elisabeth Schanzer den Sieg ungefährdet.

Home   1. Herren   Training   Archiv