TV Hauzenberg holt sich Kreispokal der Jugend

 

Hauzenberg. Eine souveräne Vorstellung zeigte die 1. Jugendmannschaft des TV Hauzenberg beim Tischtennis Kreisfinale in Kreuzberg. Durch einen 5:0 Erfolg über die Riedelsbacher Füchse in der Vorrunde spielten sich die jungen Granitstädter in die Finalrunde.

Nachdem die Mannschaft des TSV Grafenau I kurzfristig absagte, mussten die Hauzenberger auf ihren Finalgegner, der im Spiel DJK Sonnen gegen TSV Grafenau II ermittelt wurde, noch kurz warten. Mit 5:0 gewannen die „Sunninger“ deutlich, die damit in das Finale einzogen.

Mit einem klaren 5:2 Erfolg der Hauzenberger Nachwuchstruppe konnten sich die Spieler Johannes Schanzer, Johannes Dünnbier und Felix Luger gegen die Spieler der DJK Sonnen durchsetzen und den Titel Kreispokalsieger im TT-Kreis Passau ergattern. Damit stehen die drei Hauzenberger Tischtenniscracks nun im Bezirkspokalfinale, das am 20.02.2016 stattfindet. Den Wanderpokal des Spielkreises übergab Kreisvorsitzender Adi Witschital bei der Siegerehrung an den Mannschaftsführer Johannes Schanzer.  

 

Kreismeisterschaften der Jugend 2015 in Spiegelau

 

Den Passauer Tischtenniskreis mischten unsere Buben und Mädchen auch dieses Jahr gehörig auf. Mit 5 Titel und 4 weiteren Podiumsplätzen war der TV Hauzenberg, der mit Abstand erfolgreichste Verein im Kreis. Bei der Jugend U18 dominierte Johannes Schanzer die Konkurrenz nach Belieben und holte sich damit erwartungsgemäß den Titel. Zusammen mit Pascal Pechura (Heining) war ihm auch der Doppeltitel nicht zu nehmen.

Bei den A-Schülern konnte Johannes Dünnbier ebenfalls den Titelgewinn feiern. Felix Luger belegte zudem den starken 3. Platz in dieser Konkurrenz. Beide sicherten sich den Doppeltitel der A-Schüler. Mit Hannah Krieg ging auch Titel Nr. 5 nach Hauzenberg. Sie siegte bei den B-Schülerinnen klar. Platz 2 und 3 ging an ihre beiden Teamkolleginnen Liana Hartmann und Christina Stadler. Im Doppel der Schülerinnen A wurden die beiden B-Schülerinnen Vizemeisterinnen.

Raimund Heindl musste sich nach der Vorrunde bei den B-Schülern in der ersten K-o Runde etwas überraschend aus dem Turnier verabschieden. Aber der C-Schüler hat ja noch zwei weitere Jahre in dieser Altersklasse.

Bei den niederbayerischen Meisterschaften sind vom TV Hauzenberg insgesamt 8 Spieler und Spielerinnen qualifiziert. Damit sind die Staffelberger auch zahlenmäßig bei den Bezirksmeisterschaften enorm vertreten.

Bronze für Tischtennismannschaft des TV Hauzenberg bei Bayernpokal

Jugend des TV Hauzenberg vertritt den Bezirk Niederbayern in Donauwörth

Bayer PokalM 

Hauzenberg. Am Wochenende wurde in Donauwörth/Schwaben die Bayerische Pokalendrunde für Bezirksligamannschaften ausgetragen. Am Start war jeweils der Pokalsieger der 8 Spielbezirke des BTTV. Der TV Hauzenberg ging als Niederbayerischer Pokalsieger mit den Geschwistern Elisabeth und Johannes Schanzer und Johannes Dünnbier an den Start. Am ersten der 2 Turniertage ging es um den Einzug in die Endrunde der besten vier Mannschaften. In den Vorrunden wurde in Vierergruppen im Modus jede Mannschaft gegen jede gespielt. In der schwülwarmen Halle standen die Hauzenberger zunächst dem TV Wackersdorf (Oberpfalz) gegenüber. Mit je zwei Siegen von Elisabeth und Johannes Schanzer und einem Punkt von Johannes Dünnbier konnte das Spiel mit 5:4 gewonnen werden. Dann ging es gegen Etwashausen (Oberfranken) mit Spitzenspieler Sebastian Herbert, der Pfingsten in China trainierte. Johannes Schanzer konnte zwar einen Satz gegen Herbert gewinnen, doch am Ende war gegen den BTTV Kaderspieler nichts zu holen. Vier Punkte der Schanzer Geschwister reichten nur für ein 4:5. Somit ging es im letzten Spiel gegen TuS Bad Aibling (Oberbayern Ost) um den Einzug in die Finalrunde. Nach zwei Runden war der Spielstand mit 2:2 ausgeglichen, dann punkteten Elisabeth und Johannes Schanzer dreimal in Folge zum 5:2 Erfolg. Nach über 7 Stunden am Tisch war am Samstagabend damit die Endrunde gesichert.

Am Sonntag mussten die Hauzenberger gegen die starke Mannschaft aus Hilpoltstein (Mittelfranken) antreten, Erster der zweiten Gruppe vom Vortag. Auch in diesem Match punkteten Johannes und Elisabeth Schanzer je zweimal. Im Spitzenspiel gegen Sebastian Hegenberger war dem TV Hauzenberg wenig Glück beschieden. Bei einer Führung von 9:8 im vierten Satz für Elisabeth Schanzer entschieden 3 Kantenbälle das Match und Hilpoltstein glich auf 4:4 aus. Im entscheidenden neunten Spiel kämpfte sich Johannes Dünnbier immer wieder an die Möglichkeit zum Sieg heran, konnte jedoch mehrere Matchbälle nicht verwandeln. Endstand 4:5 für Hilpoltstein.

Somit ging es im kleinen Finale gegen den TV Boos (Schwaben). Boos hatte im Halbfinale knapp gegen Etwashausen verloren und so stand eine weitere spannende Partie an. Wieder stand es nach zwei Runden 2:2. Durch die Niederlage von Dünnbier gegen Bott geriet die Mannschaft sogar mit 2:3 Rückstand. Jetzt drehten die Granitstädter noch einmal richtig auf. Elisabeth setze sich im ihrem zweiten Einzel klar mit 3:0 durch, Johannes Schanzer wehrte im 4 Satz gegen Bott 4 Matchbälle ab, konnte den Satz für sich entscheiden und besiegte im fünften Satz seinen Gegner. Beim Spielstand von 4:3 machte nun Elisabeth Schanzer den Sack zum 5:3 zu. Vertreter des BTTV überreichten bei der Siegerehrung die Bronzemedaille. Der dritte Platz bei den Bayerischen Pokalmeisterschaften ist ein weiterer Höhepunkt dieser überaus erfolgreichen Saison der Tischtennisspieler aus Hauzenberg.

 

Johannes Schanzer makellos bei Bezirksrangliste - Hauzenberger Tischtennisspieler holt Titel und Qualifikation für Südbayern

Johannes_2BRLT2015

Hauzenberg. Am Wochenende fand in Abensberg das 2. Bezirksranglistenturnier der Jugend und Schüler B statt. Neben dem Titel ging es zusätzlich um die Qualifikation zum einzigen Ranglistenturnier auf Südbayerischer Ebene. Die Fahrkarte hierfür erhält nur der jeweils Erstplazierte der beiden Bezirksranglistenturniere aus Niederbayern, Oberbayern West und Ost und Schwaben. Stark vertreten war mit sechs Teilnehmern die Sparte Tischtennis des TV Hauzenberg. In glänzender Form präsentierte sich Johannes Schanzer in der Jugendklasse U18. Der 15-jährige Hauzenberger startete sehr gut ins Turnier. Nach zwei gewonnen Spielen kam es gegen Jannik Bürgermeister vom TTC Fortuna Passau zur ersten wichtigen Entscheidung des Turniertages. Dem aggressiven Topspinspiel von Schanzer konnte der Fortune dieses Mal nichts entgegenwirken. Mit einem glatten 3:0 ging der Sieg an den Hauzenberger. Im fünften Match stand Schanzer dem Favoriten Lukas Janker (Phönix Straubing) gegenüber. Dieses Spiel war gezeichnet von Taktik und sehenswerten Rallys. Im entscheidenden vierten Satz konnte sich Schanzer mit 8:4 absetzen und machte anschließend den Sack zum 3:1 Sieg zu. Am Ende stand eine Bilanz von 9:0 Spielen bei nur drei verlorenen Sätzen für den Hauzenberger zu Buche und damit sein insgesamt 6. Titel bei Bezirksranglistenturnieren. Die begehrte Qualifikation für Südbayern am 27. Juni beim TSV Schwabhausen war damit ebenfalls in der Tasche. Vereinskollege Johannes Dünnbier, eigentlich noch Schüler A, startete ebenfalls bei den Jungen. Dünnbier spielte feinstes Tischtennis und schloss mit einem sehr starken 5. Platz. Er konnte deutlich höher eingestufte Spieler bezwingen und bestätigte damit auch den Titelgewinn der Schüler A vor einer Woche. Bei den Schülerinnen B starteten aus der Granitstadt Hartmann Liana, Möckl Anna, Christina Stadler und Lukacevic Michelle. Die Jungtalente konnten zwar gut mitspielen, verpassten jedoch manchen Satz zum Matchgewinn. Sie belegten die Plätze sieben bis zehn.

 

Zwei Titel für Sparte Tischtennis des TV Hauzenberg - Granitstädter erfolgreichster Verein

 

    2BRLT-SchuiC 

 

25 Teilnehmer trafen sich am Sonntag, den 10.05.2015 in Hauzenberg zum 2. Bezirksranglistenturnier der besten niederbayerischen Schüler A und C im Tischtennis. Sieben davon stellte die ausrichtende Sparte Tischtennis des TV Hauzenberg. Bei den Schülern A startete Johannes Dünnbier, bei den Schülern C Raimund Heindl, Hannah Krieg bei den Schülerinnen A, Christina Stadler, Liana Hartmann, Lukacevic Michelle und Eva Möckl bei den Schülerinnen C. Doch nicht nur zahlenmäßig waren die Granitstädter bestens vertreten. Auch die Ergebnisse ließen sich sehen. Mit vier Podiumsplätzen war der TVH der erfolgreichste Verein im niederbayerischen Vergleich. Johannes Dünnbier setzte sich am Ende in der Schüler A Konkurrenz ungeschlagen durch. Insgesamt 9 souveräne Siege konnte er einfahren, in denen er durch taktisches Geschick und großen Kampfgeist auch Rückstände eliminierte. Mit seinem Titel qualifiziert er sich für das Landesranglistenturnier Süd am 20. Juni 2015 in Wörth an der Isar. Am selben Turnier ist auch Raimund Heindl mit Platz 1 bei den Schülern C startberechtigt. Bei den Schülerinnen C konnten Christina Stadler und Liana Hartmann ihre Erfolge von der Minimeisterschaft bestätigen. Christina Stadler krönte sich den Tag mit Silber, Liana Hartmann mit Bronze. Christian Stadler kann damit ebenfalls auf eine Nominierung für Wörth hoffen. Insgesamt also ein weiterer erfolgreicher Wettkampftag für den TV Hauzenberg, der das Turnier mit Unterstützung von Spartenmitgliedern und Eltern bestens organisierte.

 

Tischtennis Grundschulmeisterschaften 2015 wieder voller Erfolg - Raimund Heindl Schulmeister

Grundschulmeisterschaft

Hauzenberg. In den letzten vier Wochen kämpften 12 Schüler der Grundschule Hauzenberg um Punkte, Sätze und Bälle. Grund dafür waren die diesjährigen Schulmeisterschaften, die im Rahmen der Ganztagsbetreuung der Grundschule stattfanden. In der wöchentlichen Trainingsstunde von SAG Leiterin Monika Schanzer vom TV Hauzenberg konnten die kleinen Ballkünstler vieles über Aufschlag, Rückschlag, Schnitt und Technik lernen. Bereits seit September 2012 wird diese Nachmittagseinheit Tischtennis in den Ganztagsklassen angeboten und bestens wahrgenommen. Sehr zufrieden zeigte sich Schanzer dann auch mit ihren diesjährigen Schützlingen. Die Kinder setzten die gelernten Inhalte bereits gut um und während des Turniers gab es viele sehenswerte Ballwechsel. Diese Woche fand nun die lang ersehnte Siegerehrung statt. Als Schulmeister darf sich nun Raimund Heindl (4 G) bezeichnen. Er blieb bei 11 Spielen ungeschlagen und gab zudem keinen einzigen Satz ab. Vizemeister wurde Mario Gueli (4 G) vor der Drittplatzierten Christina Stadler (4 G), die als einziges Mädchen die Buben mit ihren scharfen Offensivbällen in Schach hielt. Am Ende freuten sich alle 12 Teilnehmer über die Urkunden und Sachpreise, die von Monika Schanzer feierlich überreicht wurden.

 

 

 

 

 

Bronze für Hannah Krieg bei der Bayerischen Minimeisterschaft -  3 Spieler vertreten den TV Hauzenberg in Thannhausen 

Mini-Bezirk 2015

Hauzenberg. Am Wochenende fand in Thannhausen/Schwaben der Verbandsentscheid der 32. DTTB Minimeisterschaften des jüngsten Nachwuchses im Tischtennis statt. Mit Hannah Krieg, Christina Stadler und Raimund Heindl waren gleich drei Starter des TV Hauzenberg in der Altersklasse II (2004-2005) bei diesem ersten Saisonhöhepunkt im Einzelspielbetrieb vertreten. Spieler und Spielerinnen aus ganz Bayern, die sich über die Bezirksentscheide aus allen 7 Regierungsbezirken qualifiziert hatten, waren in Thannhausen vertreten. Sehr erfolgreich schnitt dabei Hannah Krieg ab. Krieg trainiert seit Ende letzten Jahres regelmäßig in der Sparte Tischtennis des TV Hauzenberg und hatte sich durch den Sieg beim Bezirksentscheid qualifiziert. Mit einer blitzsauberen Leistung konnte Krieg die Vorrundengruppe gewinnen. Mit einem 3:2 Sieg im Viertelfinale erreichte sie anschließend das Halbfinale, das sie trotz gutem Spiel mit 0:3 abgeben musste. Bronze damit für Krieg. Für die 9-jährige Christina Stadler endete das Turnier trotz guter Leistung leider bereits in der Vorrunde, wobei Sie im letzten Spiel gegen die spätere Zweitplatzierte ein knappes 2:3 ablieferte. Raimund Heindl belegte in der Vorrundengruppe einen starken 1.Platz und beendete das Turnier am Ende mit einem guten 5.Platz. Die 10-jährige Hannah Krieg freute sich mit Trainer und Betreuer Ulrich Schanzer, den anderen Spielern und den mitgereisten Eltern über ihre Platzierung. Am Ende verließen die Hauzenberger Nachwuchsspieler Thannhausen mit durchwegs positiven Eindrücken.

 

 

1. Kreisranglistenturnier der Jugend und Schüler A/B in Vilshofen am 24./25.01.2015

 

Kaum ist der letzte Saisonhöhepunkt mit den Bayerischen Jugenmeisterschaften vorbei geht es für die Schüler- und Jugendspieler bereits in die neue Turniersaison. Ganz erfolgreich schlugen sich unsere Nachwuchsakteure beim 1. KRLT beim TTV Vilshofen. Mit Felix Luger bei den A-Schülern konnten wir sogar einen Podiumsplatz feiern. Der junge Obernzeller gewann Bronze und sicherte sich damit das Ticket für das 1. Bezirksbereichsranglistenturnier am 15.02.15 in Spiegelau.

Diese Ticket konnte bei den B-Schülern ebenfalls Raimund Heindl lösen. Mit einem guten 4. Platz qualifizierte sich der C-Schüler für die nächste Runde.

Auf den zweiten Durchgang müssen die Spieler Toni Stemplinger und Christoph Lang hoffen. In ihrem ersten Ranglistenturnier zeigten sie ansprechende Leistungen, die Quali für die nächste Runde war aber noch ein wenig arg weit hoch. Auch Sebastian Kasberger muss in der Jugend auf den 2. Durchgang hoffen.

Bereits für das 1. Bezirksranglistenturnier in Plattling im März sind die Spieler Johannes Schanzer (Jugend), Johannes Dünnbier (Schüler A) und alle B-Schülerinnen von uns qualifiziert.

Home   Aktuelles   Mannschaften   Turniere   Galerie   Training   Geselliges   Archiv   TT Shop   Links